Für englischsprachiges Publikum geeignet Live
Film Live

Premiere der "PAF Doku-Serie" - Episode 2

„Was können das Internet und die Performing Arts voneinander lernen?“

Die PAF Doku-Serie eröffnet in kurzen (künstlerischen) Statements Einblicke in die aktuelle Situation freier Künstler*innen und Theaterschaffender und einen Ausblick auf die Kraft der darstellenden Kunst. Der Mehrteiler der Filmemacherin Paula Reissig führt ihre Perspektiven in diesem Dokument unserer Zeit zusammen.

Am dritten Festivaltag wird der zweite Teil der „PAF Doku-Serie“ ausgestrahlt, in dem sich Künstler*innen und Spielstätten des Festivals der Frage widmen: „Was können das Internet und die Performing Arts voneinander lernen?“

Im Anschluss lädt Fernanda Parente (Kuratorin, Konzeptentwicklerin, Unternehmerin und Dozentin in den Bereichen Kunst, Kultur & Technologie) das Publikum ein, sich mit ihr in die Welt der Virtuellen Realität (VR) zu begeben, wo sie zusammen mit Anke Schiemann (Medienkünstlerin & Filmemacherin) und Marcel Karnapke (Mitbegründer von CyberRäuber) über „Extended Reality Narratives“ spricht.

Livestream am 21. Mai 2020 von 19:00 bis 19:15 Uhr. Anschließend findet sich die Episode on demand in der Mediathek der "PAF Doku-Serie".

Zum angegebene Zeitpunkt wird die Veranstaltung im Videofenster auf der Startseite live übertragen. Sofern Sie sich an dem Gespräch beteiligen möchten, ist eine Anmeldung erforderlich.
Zum Anmeldeformular