Performing Arts Festival Berlin 2021

Eine lebendige Freie Szene erobert neue künstlerische Räume
Über 60 Produktionen aus allen Genres der freien darstellenden Künste zeigen beim „Programm der Szene" ein vielfältiges und inspirierendes Panorama aktueller ästhetischer sowie politischer Entwicklungen und verhandeln gesellschaftliche Debatten und Diskurse aus queerfeministischer, kapitalismuskritischer und dekolonialer Sicht. Die aktuelle Sehnsucht nach Kontakt spiegelt sich in der Wandelbarkeit, Leuchtkraft und Fragilität eines Programms wider, das fragt: „Wie sieht er aus, der Raum, in dem wir leben?“


Rund 100 Bewerbungen für „Introducing…"
Über die Newcomer-Plattform werden Produktionen vorgestellt, die mit den Bedingungen der Pandemie kreativ umgehen und neue künstlerische Wege finden, um Publi­kum und Mitwirkende sicher in Kontakt zu bringen. Gemeinsam mit Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin präsentieren wir ausgewählte Pro­duktionen und begleiten die Nachwuchs-Künstler:innen bei ihrer Arbeit. Die finale Auswahl wird im April 2021 bekanntgegeben.


Weitere Highlights in Planung
Die Festivalwoche startet mit einer Liveübertragung des „PAF Opening“ aus dem Chamäleon Theater. Abhängig von der pandemischen Entwicklung ist ein „Open-Air-Fes­tival-Garten“ im Circus Schatzinsel geplant. Täglich werden hier ausgewählte Veranstaltungen als Public Viewing oder Angebote für das Fachpublikum vor Ort präsentiert. Und das „PAF Radio“ bietet jeden Morgen spannende Hörerlebnisse mit Berichten, Anekdoten und Ausblicken für den anstehenden Fes­tival-Tag. 

Im Rahmen von „PAF Campus“ haben Studierende von sechs verschiedenen Berliner Hochschulen die Möglichkeit das Festival, sein Programm und die verschiedenen Spielorte der Freien Szene zu entdecken. Dabei stehen Projekte im Fokus, die die Digitalität ganz explizit zur Bedingung ihrer Ästhetik machen und in denen Digitales integ­raler Bestandteil des Wirkens ist. 

Der „PAF & friends Besuch“ ermöglicht den Austausch mit Künstler:innen von sechs Partnerfestivals aus anderen Bundesländern (Performing Arts Festival Berlin, 6 tage frei, Hauptsache Frei, RODEO, FAVORITEN und IMPLANTIEREN) und das europäische Festival Netzwerk „Bridging the Scenes“ trifft sich, um aktuellen Fragen internationaler Mobilität zu begegnen.


Mit der „Audio-Spielstättentour“ durch Berlin
Unsere „Audio-Spielstättentour“ lädt zum Entdecken der freien Berliner Spielorte ein. Seit über einem Jahr sind die freien Spielstätten und Theater Berlins beinahe durchgehend geschlossen. Wie fühlt es sich an, hinter geschlossenen Türen zu arbeiten? Und was macht ein Theater der Freien Szene eigentlich aus? Die einzelnen Beiträge können sowohl direkt vor Ort bei den Spielstätten, beim Spaziergang zwischen den Orten als auch online auf der Festival-Website gehört werden.


Das vollständige Programm für das Performing Arts Festival Berlin 2021 wird Ende April / Anfang Mai veröffentlicht.