Oyoun Berlin


Oyoun führt soziokulturelle und künstlerische Projekte durch, die neurodiverse und klassenkritische Perspektiven in ganz Berlin und international hervorheben. Das Ziel ist, eine intersektionale Plattform für exzellente diasporische, migrantische und internationale Kunst und Kultur zu schaffen. Einen Ort, um den künstlerischen Dialog über lokal, national und international relevante Themen zu fördern. Intersektionalität ist für Oyoun ein entscheidendes Leitprinzip und gelebte Praxis, die im künstlerischen und soziokulturellen Programm zu finden ist. In diesem Programm werden verschiedene Lebensrealitäten und ihre künstlerischen und kulturellen Ausdrucksformen sichtbar gemacht und empowert.
Das Oyoun versteht sich als eine inter- und antidisziplinäre Plattform für neu entstehende Ansätze zwischen und aus den Bereichen der Bildenden Kunst, Performance-Kunst, Theater, Literatur, Tanz, Musik, Neue Medien, Soziokultur, Bildung uvm.

Social Media
Anfahrt

U Hermannplatz (U7, U8)

Bus ( M29 / M41 / 194)

 

Hinweise zur Spielstätte
Ein durchgehend zugänglicher, stufenloser und ebenerdiger Zugang (inkl. Bordsteinrampe) von der Straße zum Gebäude und zum Veranstaltungsbereich von einer Breite mit mind. 150 cm ist vorhanden. Es sind zudem barrierefreie Parkplätze sowie Sanitäranlagen verfügbar. Im Veranstaltungssaal/-bereich ist Platz für Rollstühle oder Rollatoren gegeben und es gibt die Möglichkeit der besonders geeigneten Platzreservierung und/oder den Saal vorzeitig zu betreten.

Kontakt: Lara Chahal
E-Mail: space@oyoun.de
Telefon: 030 68050860
Saal mit Tribüne
Saal mit Tribüne
Designelemente Oyoun
Designelemente Oyoun